Rommerskirchen: Angeblich auf Mahnungen nach einem Gewinnspiel nicht reagiert – Betrugsversuch

Rhein‐​Kreis Neuss/​Rommerskirchen (ots) Ein unbe­kann­ter Täter mel­dete sich am Mittwochvormittag (10.04.) tele­fo­nisch bei einem über 80‐​Jährigen in Rommerskirchen.

Der Anrufer stellte sich als Mitarbeiter eines Gewinnspielunternehmens vor. Er teilte dem Senior mit, dass die­ser im Jahr 2016 an einem Gewinnspiel teil­ge­nom­men habe. Da der Senior, nach Aussagen des Anrufers, auf diverse Mahnungen zur Gewinneinlösung nicht reagiert hätte, lägen nun Forderungen, in Höhe von meh­re­ren tau­send Euro, gegen ihn vor.

Der Betrüger drohte damit, die Staatsanwaltschaft ein­schal­ten zu wol­len. Der Senior durch­schaute jedoch den Betrugsversuch und ließ sich durch die vehe­men­ten Forderungen nicht beir­ren. Er been­dete das Gespräch und ver­stän­digte die Polizei. Die ermit­telt nun wegen ver­such­ten Betruges.

(94 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)