Dormagen: Schuljahr 2021/​22: Drei Informationsveranstaltungen für Eltern von Erstklässlern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Stadt Dormagen lädt im Mai Eltern von Kindern, die zwi­schen dem 1. Oktober 2014 und dem 30. September 2015 gebo­ren sind und im Schuljahr 2021/​2022 ein­ge­schult wer­den, zu Informationsabenden ein.

Als Ansprechpartner ste­hen den Eltern dabei Vertreter der Schulverwaltung, der Grundschulen und der Tageseinrichtungen für Kinder zur Verfügung.

Am Montag, 13. Mai, star­tet um 19 Uhr in der Mensa der Erich-​Kästner-​Schule (Konrad-​Adenauer-​Straße 2, 41539 Dormagen – Zugang über den Seiteneingang der Dreifachhalle) eine Informationsveranstaltung für alle Eltern der künf­ti­gen Schülerinnen und Schüler der Erich-​Kästner-​Schule in Dormagen-​Mitte, der Theodor-​Angerhausen-​Schule in Dormagen-​Mitte, der Regenbogenschule in Rheinfeld und der Christoph-​Rensing-​Schule in Horrem.

Am Mittwoch, 15. Mai, um 19 Uhr fin­det in der Aula der Grundschule Burg Hackenbroich (Salm-​Reifferscheidt-​Allee 6, 41540 Dormagen) der Informationsabend für die Eltern der künf­ti­gen Schülerinnen und Schüler der Tannenbusch-​Schule Delhoven und Straberg und der Schule Burg Hackenbroich statt.

Am Donnerstag, 16. Mai, beginnt um 19 Uhr in der Mensa der Bertha-​von-​Suttner-​Gesamtschule im Bürgerhaus Nievenheim (Marie-​Schlei-​Straße 6, 41542 Dormagen) der Informationsabend für die Eltern der künf­ti­gen Schülerinnen und Schüler der Henri-​Dunant-​Schule in Delrath, der Salvator-​Schule in Nievenheim, der Friedensschulen in Nievenheim und Gohr, der Friedrich-​von-​Saarwerden-​Schule in Zons und der St.-Nikolaus-Schule in Stürzelberg.

Eltern, die ihr Kind vor­zei­tig ein­schu­len las­sen möch­ten, kön­nen selbst­ver­ständ­lich eben­falls an die­sen Informationsveranstaltungen teil­neh­men. Fragen beant­wor­tet Kirsten Romeis von der Schulverwaltung unter Telefon 02133 257 432.

(92 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)