Dormagen: Chempark nach Betriebsunfall – Umgekippter Kran wird auf­ge­rich­tet

Dormagen – Der Kran, der heute Mittag, 11. April 2019, im Chempark Dormagen auf eine Rohrbücke kippte, soll am Nachmittag wieder aufgerichtet werden.

Dazu sind zwei Autokräne im Werk eingetroffen. Die Werkfeuerwehr koordiniert die Arbeiten. Beim Kippen hatte der Kran eine Rohrbrücke und daraufliegende Leitungen beschädigt. Ein daraus folgender Produktaustritt blieb auf den Betriebsbereich beschränkt.

Bei dem Ereignis wurden insgesamt sechs Mitarbeiter leicht verletzt. Zwei erlitten Prellungen, einer davon erlitt zudem einen Schock, und vier Mitarbeiter weitere kamen mit dem ausgetretenen Produkt in Berührung. Alle sechs befinden sich in ärztlicher Behandlung.

Bei den ausgetretenen Stoffen handelt es sich um ein Vorprodukt zur Schaumstoffherstellung. Die Auswirkungen blieben auf den Betriebsbereich beschränkt.

Die Messungen des Luftmesswagens blieben unauffällig.

(795 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)