Neuss: Polizei nimmt Tatverdächtige nach Motorraddiebstahl fest

Neuss (ots) Am frühen Sonntagmorgen (07.04.) gelang den Beamten in Neuss die Festnahme von zwei jungen Männern (17 und 20 Jahre). Beide stehen im Verdacht, kurz zuvor einen Motorraddiebstahl begangen zu haben.

Den Polizisten fiel zunächst an einer Baustelle an der Viktoriastraße ein Audi mit Niederländischer Länderkennung auf (NL) auf. Als der Streifenwagen das verdächtige Auto passierte, bemerkten sie zwei Personen, von denen sich eine hinter den PKW duckte. Die Polizisten kontrollierten das Duo.

Nur wenige Meter neben dem Auto lag ein Motorrad mit Neusser Kennzeichen, eingeschaltetem Abblendlicht und abgezogenem Lenkradschloss. Die Fahrzeuginsassen gaben an, mit dem Krad nichts zu tun zu haben. Die Aussage erschien den Beamten wenig glaubwürdig. Bei der weiteren Überprüfung fanden die Ordnungshüter in der Jacke des 17-Jährigen die passende Abdeckung des geknackten Motorradschlosses.

Weiterhin stellten sie Werkzeug sicher, das sich zum gewaltsamen Öffnen von Zündschlössern eignet. Schnell stellte sich heraus, dass das Bike aus einem Diebstahl an der Drususallee stammt. Die Tat hatte sich in der gleichen Nacht ereignet - der erstaunte Halter der KTM Enduro erhielt Kenntnis vom Vorfall. Die Polizei nahm die beiden Tatverdächtigen, die in der Bundesrepublik keinen festen Wohnsitz haben, vorläufig fest.

(102 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)