Kaarst: „Besen-​Tag“ – Grünstraßen-​Schüler räu­men auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst – Der traditionelle „Besen-Tag“ der Stadt Kaarst wurde für die teilnehmenden Schulen auf Freitag, 5. April vorverlegt.

Der Erste Beigeordnete Dr. Sebastian Semmler übermittelte Grüße unserer Bürgermeistern Frau Dr. Nienhaus und gab den Kindern zum 5. Mal den verbalen Startschuss zum großen Reinemachen. Mit viel Eifer und Putzlaune stürzten sich am letzten Freitag alle 8 Grundschulklassen der Matthias-Claudius-Schule auf die kleinsten Papierschnipsel und anderen Müll im Umkreis ihrer Schule.

Als Dankeschön gab es eine silberne Anstecknadel mit den drei Besen von der Schützenbruderschaft Kaarst. „Es ist richtig und wichtig, schon die Kleinsten zu sensibilisieren, ihren Müll nicht einfach achtlos am Wegesrand oder in der Natur zu entsorgen“, so Schulleiterin Petra Lehwalder. „Den Kindern und uns hat es Spaß gemacht einen Anteil zum traditionellen „Drei-Besen-Tag“ in Kaarst zu leisten.“

„Müll macht die Natur kaputt“, meint die Viertklässlerin Emma. Laura aus der ersten Klasse ergänzt: „Lieber wiederverwenden statt verschwenden!“ Der Zweitklässler Max freut sich: „Es hat großen Spaß gemacht den Müll aufzusammeln und so der Umwelt zu helfen.“ Viertklässlerin Antonia fasst zusammen: „Der Drei-Besen-Tag zeigt uns, dass Umweltschutz auch Spaß machen kann.“

In diesem Sinne freuen sich die Schülerinnen und Schüler schon auf den „Drei-Besen-Tag 2020“, an dem die Matthias-Claudius-Schule selbstverständlich wieder teilnehmen wird. Fotos(3): Eckel/ MCS

(27 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.