Rommerskirchen: Verdächtiger nach ver­such­tem Raub fest­ge­hal­ten – Geständnis abgelegt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) Am Donnerstagnachmittag (4.4.), kurz nach 16 Uhr, kam es in Rommerskirchen zu einem ver­such­ten Raubüberfall.

Ein 19-​jähriger Kölner befand sich an der Kasse eines Sonderpostenmarktes an der Venloer Straße und bezahlte seine Waren. Währenddessen griff er in die Kasse und ver­suchte das Geld an sich zu neh­men. Nach der­zei­ti­gem Kenntnisstand ver­suchte die Kassiererin, die Tat zu unter­bin­den, so dass es zu einer Rangelei an der Kasse kam. Hierbei ver­letzte der junge Mann die Frau leicht.

Er flüch­tete ohne Beute, konnte jedoch durch Mitarbeiter des Marktes bis zum Eintreffen der alar­mier­ten Polizei fest­ge­hal­ten wer­den. Die Polizisten nah­men den 19-​Jährigen vor­läu­fig fest. In sei­ner Vernehmung legte er ein Geständnis ab. Da er mög­li­cher­weise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

(373 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)