Neuss/​Dormagen: Unbekannter Exhibitionist in S‑Bahn – poli­zei­li­che Öffentlichkeitsfahndung nach Tatverdächtigem

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Dormagen, Köln, Düsseldorf (ots) Mit der Pressemitteilung vom 29.01.2019 berich­tete die Polizei von einem Exhibitionisten in der S 11. Am Montag (28.01.), gegen 12:15 Uhr, hatte eine Neusserin den Verdächtigen im Abteil gesehen. 

Nach ers­ten Erkenntnissen ona­nierte der Mann in der Stadtschnellbahn aus Richtung Köln nach Dormagen (fährt wei­ter nach Düsseldorf). Er ist an der Haltestelle Neuss Süd ausgestiegen.

Inzwischen liegt der Polizei ein rich­ter­li­cher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung vor. Die Polizei ver­öf­fent­licht daher nun Bilder des Tatverdächtigen.

  • Der gesuchte Exhibitionist wird beschrie­ben als etwa 175 Zentimeter groß und schlank, zwi­schen 20 und 35 Jahre alt und war beklei­det mit einer Daunenjacke mit Kapuze.

Beim Antreffen des gesuch­ten Mannes infor­mie­ren Sie bitte umge­hend die Polizei unter der Notrufnummer 110. Allgemeine Zeugenhinweise nimmt das ermit­telnde Kriminalkommissariat 11 der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

Nachtrag 20 Uhr: Täter hat sich gestellt

(495 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)