Meerbusch: Wahlhelfer für die Europa-​Wahl am 26. Mai gesucht

Meerbusch – Das Wahlamt der Stadt Meerbusch sucht noch Helferinnen und Helfer für die Europawahl am 26. Mai, damit alle Wahllokale vollständig besetzt werden können.

Als Mitglied in einem sechsköpfigen Wahlvorstand beaufsichtigen die Helfer das Wahlgeschehen, geben die Stimmzettel aus und sorgen für einen ordnungsgemäßen Ablauf. Um 18 Uhr ermittelt der Wahlvorstand dann gemeinsam das Ergebnis. "Besondere Vorkenntnisse sind dazu nicht erforderlich. Alle nötigen Informationen gibt es von uns im Vorfeld", so Wahlamtsleiter Holger Reith. "In jedem Vorstand sitzen zudem erfahrene Leute, die die Neulinge unterstützen." Besonderes freuen sich die Organisatoren, wenn sich junge Leute ab 18 Jahre für den Einsatz im Wahllokal melden.

Der Ablauf für die Helfer ist bei allen Wahlen nahezu gleich: Am Wahlsonntag trifft sich der Wahlvorstand um 7.30 Uhr im Wahllokal, um die Aufgaben zu besprechen und Vorbereitungen zu treffen. Geöffnet wird um 8 Uhr. Ihre Pausenzeiten regeln die Mitglieder untereinander, zur Auszählung am Abend müssen dann alle wieder vor Ort sein. Für Ihren Einsatz erhalten die Wahlhelferinnen und -helfer ein "Erfrischungsgeld" ab 50 Euro.
Wer mithelfen möchte, muss selbst wahlberechtigt sein, das heißt, am Wahltag die deutsche oder eine EU-Staatsangehörigkeit besitzen und mindestens 18 Jahre alt sein.

Der Hauptwohnsitz sollte möglichst in Meerbusch liegen. Interessenten sollten sich zeitnah im Wahlamt melden: Ansprechpartner sind Holger Reith, Telefon 02150 / 916-171, E-Mail: holger.reith@meerbusch.de und Detlev Horn, Telefon 02150 / 916-273, E-Mail detlev.horn@meerbusch.de. 

(188 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)