Meerbusch: Bilanz einer Verkehrskontrolle – mehr als 150 Autofahrer zu schnell unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Am Dienstag (2.4.) führ­ten Beamte des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Rhein-​Kreis Neuss auf dem Laacher Weg Geschwindigkeitsmessungen durch.

Im Bereich der dor­ti­gen Kindertagesstätte hiel­ten sich, in der Zeit von 12 bis 17:45 Uhr, 157 Autofahrer nicht an die vor­ge­schrie­be­nen 30km/​h Höchstgeschwindigkeit.

Unrühmlicher Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 54km/​h gemes­sen wurde. In die­sem Fall ist ein Bußgeld von 80 Euro sowie ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei vorgesehen.

Schon 20km/​h Unterschied spie­len eine ent­schei­dende Rolle beim Anhalteweg. Das heißt, dass man mit 50km/​h an der Stelle auf ein Hindernis auf­prallt, an der man mit 30km/​h bereits zum Stillstand gekom­men wäre.

(205 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)