Dormagen: Das ZENTRUM lehnt die geplante Bebauung des Parkplatzes „Am Flügeldeich“ ab

Dormagen – Die Zentrumsfraktion lehnt die geplante Bebauung des Parkplatzes „Am Flügeldeich“ am Herrenweg in Zons ab und wird eine entsprechende Beschlussvorlage sowohl im kommenden Planungsausschuss sowie im Aufsichtsrat der SVGD ablehnen.

„Die geplante Bebauung und der Wegfall von 33 Parkplätzen stößt bei den Bürgern auf massiven Widerstand, insbesondere in Anbetracht der katastrophalen Parksituation in Zons“, so Hans-Joachim Woitzik Zentrumsfraktionsvorsitzender. „Man kann über solche Planungen nur den Kopf schütteln, wenn man bedenkt wie sich die tatsächliche Situation an Wochenenden und bei den vielen Veranstaltungen in Zons darstellt“, so Hartmut Aschenbruck, Ratsmitglied des Zentrums aus Zons.

„Autofahrer suchen verzweifelt Parkplätze, die nicht ausreichend vorhanden sind und landen meistens in Wohngebieten, was dort nicht selten zu Ärger mit den Anwohnern führt, die selber oft nicht mehr wissen, wo sie ihr Auto parken sollen. Das Zentrum hat bereits seit Monaten mehrfach angemahnt, dass die Parkplatzsituation auf dem Rheintorparkplatz, der in einem miserablen Zustand ist, und auf dem Parkplatz „Am Flügeldeich“, welcher aktuell mit Baumaterialien aus dem Umbau der Tiefgarage zugebaut und nur teilweise nutzbar ist, dringend verbessert werden muss. Doch geschehen ist bisher nichts. Woher soll dann die von der Verwaltung angestrebte Lösung der Parkplatzproblematik in Zons kommen? Wie kann man einen bereits bestehenden Parkplatz in bester Lage in einem touristisch derart beliebten Ort wie Zons entfernen, um Ihn zu bebauen?“, so Hartmut Aschenbruck.

„Die von der Verwaltung angestrebte Steuerung der Verkehrsströme durch die SWD und das Ordnungsamt hat in der Vergangenheit nicht funktioniert und wird auch zukünftig nicht funktionieren. Die Aussage der Verwaltung, dass man das Verfahren zum Bebauungsplan fortführen wird, sobald eine zufriedenstellende Lösungsmöglichkeit gefunden wurde, ist für uns nicht akzeptabel“, so Hans-Joachim Woitzik

Für das Zentrum ist es unabdingbar, dass eine Lösung der Parkplatzsituation in Zons nur mit den Zonser Bürgern und deren Zustimmung zu schaffen ist. Die Vorschläge der Verwaltung sollten möglichst in Einwohnerversammlungen diskutiert werden und im Falle der Ablehnung durch die Zonser Bürger sollte das Bebauungsplanverfahren „Am Herrenweg“ aufgegeben werden. „Letztlich sind es die Zonser Bürger, die unter der Parkplatzsituation leiden“, so Hans-Joachim Woitzik.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE