Neuss: Ausbildung und Studium mit Perspektive im Finanzamt – Online-​Bewerbungen für 2020

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Für das kommende Jahr bietet das Finanzamt Neuss wieder attraktive Ausbildungs- und Studienplätze an.

Online-Bewerbungen sind ab jetzt unter www.studium-im-finanzamt.de (für die Laufbahngruppe 2.1, vormals gehobener Dienst) beziehungsweise www.ausbildung-im-finanzamt.de (für die Laufbahngruppe 1.2, vormals mittlerer Dienst) möglich.

Schmalbach, Leiterin des Finanzamts Neuss: „Wir suchen engagierte, kreative, teamfähige und motivierte Kolleginnen und Kollegen für unsere Verwaltung. Wir gewährleisten eine praxisorientierte Ausbildung sowie zukunftssichere und abwechslungsreiche Tätigkeiten in der Finanzverwaltung mit exzellenten Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten.“

Das Tätigkeitsspektrum in der Finanzverwaltung ist äußerst vielfältig und erstreckt sich vom Sachbearbeiter in einem Finanzamtsteam bis zum Außenprüfer, Steuerfahnder, Dozenten oder IT-Spezialisten. Dabei stehen im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung, zum Beispiel durch flexible Teilzeitmöglichkeiten, Heimarbeit, großzügige Ausgestaltung der flexiblen Wochenarbeitszeit, etc. zur Verfügung. Zudem gewährleistet die Finanzverwaltung verschiedenste Fortbildungsmöglichkeiten.

„Ausbildung oder Studium? Wir bieten beides. Und dafür gibt’s vom ersten Tag an über 1.200 Euro im Monat“, so Schmalbach. „Wir sorgen dafür, dass der Staat Steuern einnimmt, damit er seine öffentlichen Aufgaben wie Bildung und Sicherheit erfüllen kann. Wollen Sie uns dabei helfen? Dann bewerben Sie sich jetzt online bei uns!“

Das dreijährige duale Studium wird an der Fachhochschule für Finanzen NRW (FHF NRW) im Schloss Nordkirchen sowie in den Außenstellen in Hamminkeln und Herford absolviert. Dazu müssen Bewerberinnen und Bewerber das Abitur oder die Fachhochschulreife mitbringen. Im Studium wechseln sich steuerrechtliche Vorlesungen an der Fachhochschule mit Praxisphasen im Finanzamt ab. Wer sich für einen Studienplatz zur Diplom-Finanzwirtin (FH) oder zum Diplom-Finanzwirt (FH)in der Finanzverwaltung NRW interessiert, kann ab sofort die Bewerbung über das Internet unter www.studium-im-finanzamt.de einreichen.

Für das kommende Jahr vergibt die Finanzverwaltung NRW ebenfalls Ausbildungsplätze zur Finanzwirtin oder zum Finanzwirt. Bewerben kann man sich ab sofort online unter www.ausbildung-im-finanzamt.de. Hierfür wird die Fachoberschulreife oder ein vergleichbarer Schulabschluss erwartet.

Weitere Infos zur Ausbildung und über das Berufsbild unter www.finanzverwaltung.nrw.de/de/karriere.

 

(168 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.