Kaarst: Polizei über­prüft ver­däch­ti­ges Duo – Drogen gefun­den

Kaarst (ots) Am Montagabend (01.04.), gegen 20:00 Uhr, erhielt die Polizei einen Hinweis, dass sich zwei Verdächtige an der Martinusstraße auf­hal­ten wür­den.

Die Beamten tra­fen in der Nähe der Alten Heerstraße auf die vom Zeugen beschrie­be­nen jun­gen Männer im Alter von 17 und 19 Jahren. Bei der Überprüfung des Duos stieg den Polizisten sofort deut­li­cher Geruch von Marihuana in die Nase. Tatsächlich fan­den die Ermittler meh­rere Tütchen mit Cannabis bei den Beiden. Die Polizei stellte, neben dem Rauschgift, auch soge­nann­tes Dealgeld sicher. Sie nahm die Verdächtigen vor­läu­fig fest.

Während der wei­te­ren Überprüfung, griff der äußerst aggres­siv auf­tre­tende 19-​Jährige die Beamten tät­lich an. Er schlug und trat um sich, so dass er nur mit Hilfe von Handfesseln unter Kontrolle gebracht wer­den konnte. Zwei Beamte erlit­ten leichte Verletzungen, konn­ten ihren Dienst jedoch wei­ter ver­se­hen. Da auf­grund eines Vortestes nicht aus­zu­schlie­ßen war, dass der Aggressor unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe ent­nom­men.

Beide erwar­ten Strafverfahren wegen Verdacht des Handels von Betäubungsmittel. Der 19-​Jährige wird sich zudem noch wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Polizeibeamte ver­ant­wor­ten müs­sen. Die Eltern des 17-​Jährigen erhiel­ten Kenntnis vom Vorfall und nah­men ihn in ihre Obhut. Die Ermittlungen dau­ern an.

(549 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)