Grevenbroich: Tatverdächtiges Duo nach ver­such­tem Einbruch gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Stadtmitte (ots) Am Montag (01.04.), erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in ein Schuhgeschäft an der Kölner Straße. 

Anwohner hör­ten gegen 1:30 Uhr ver­däch­tige Geräusche. Unbekannte hat­ten offen­sicht­lich eine Schaufensterscheibe ein­ge­schla­gen. Als ein Zeuge die Beiden ansprach, flüch­te­ten sie in Richtung Steinweg. Umgehend infor­mierte der Anwohner die Polizei.

Ein Fahndungserfolg ließ nicht lange auf sich war­ten. Die Männer, im Alter von 18 und 32 Jahren, konn­ten in der Nähe des Tatorts durch die Polizeibeamten gestellt und zur Wache nach Grevenbroich gebracht wer­den. Die Festgenommenen waren augen­schein­lich alkoholisiert.

Der 18-​Jährige aus Rostock leis­tete bei der Festnahme erheb­li­chen Widerstand. Das Duo hat nach ers­ten Erkenntnissen keine Beute gemacht.

Dieser Fall zeigt, wie wich­tig Hinweise aus der Bevölkerung sind. Die Polizei kann nicht über­all sein. Daher bit­tet sie um einen Anruf unter der Telefonnummer 110, wenn aktu­ell ver­däch­tige Beobachtungen gemacht wer­den. Dies kann ein Scheibenklirren in der Nacht oder eine fremde Person in Nachbars Garten sein. Scheuen Sie sich nicht, den Notruf zu wäh­len. Die Polizei kommt lie­ber zehn Mal ver­geb­lich, als ein Mal zu spät.

(307 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)