Jüchen: Schilder am Naturlehrpfad beschä­digt und zerstört

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Im ver­gan­ge­nen Jahr hat der NABU Jüchen in Kooperation mit der Stadt einen Naturlehrpfad angelegt. 

Er soll den feh­len­den Wald ein wenig erset­zen und mit sei­nen ver­schie­de­nen Baumarten und acht Lebensräumen für Tiere die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen für die Natur begeistern.

Viele hun­dert Stunden hat der NABU Jüchen in die Anlegung des Pfades vom Schulzentrum an der Stadionstraße in einen rd. 3 km lan­gen Rundkurs inves­tiert. Ein wesent­li­cher Bestandsteil ist auch die auf­wen­dige Beschilderung, die zur Erläuterung der Fauna auf­ge­stellt wurde.

Leider ist eine erheb­li­che Anzahl die­ser Schilder in den ver­gan­ge­nen Tagen dem Vandalismus zum Opfer gefal­len. 17 der auf­ge­stell­ten Tafeln wur­den besprüht und 5 total zerstört.

Von Seiten des NABU wurde Strafanzeige gestellt. Wer Hinweise auf die Verursacher geben kann, wird gebe­ten, dies der Polizei mitzuteilen.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)