Dormagen: Rollator-​Training des Seniorenbeirats am 17. April

Dormagen – Bereits bei den letz­ten Rollator-​Trainings des Seniorenbeirats der Stadt Dormagen im ver­gan­ge­nen Jahr beka­men die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viele wert­volle Tipps.

Jetzt gibt es eine Neuauflage: Am Mittwoch, 17. April, ab 15 Uhr bera­ten Experten der Polizei, des Büros für bür­ger­schaft­li­ches Engagement der Stadt und eines Sanitätshauses dazu, wie der Rollator im Alltag sicher genutzt wer­den kann. Treffpunkt ist das Bürgerhaus Hackenbroich (Salm-​Reifferscheidt-​Allee 20).

Die Stadtbus Dormagen GmbH stellt eigens für das Training einen Linienbus zur Verfügung. „Bei einer Runde durch Hackenbroich mit meh­re­ren Stopps kann so unter ech­ten Bedingungen geübt wer­den“, erklärt Bärbel Breuer, Seniorenbeauftragte der Stadt.

Besonders das Busfahren ist für viele Senioren mit Rollator eine Herausforderung, bei der das Ein- und Aussteigen häu­fig Probleme berei­ten. Aber auch ein falsch ein­ge­stell­ter Rollator birgt erheb­li­che Risiken. „Von unse­rem Training kön­nen alle Senioren mit Rollator etwas mit­neh­men und ihre Sicherheit beim Busfahren deut­lich ver­bes­sern“, so Breuer.

Angehörige kön­nen das Rollatortraining beglei­ten. Wer möchte, kann zudem vor Ort die Einstellung sei­nes Rollators über­prü­fen las­sen. Weitere Informationen und Anmeldung bei Jutta Warstat von der Stadt Dormagen unter 02133 257 327.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)