Rommerskirchen: Verleihung Sportabzeichen in der sport­freu­di­gen Gemeinde

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – „Das Ziel aller Menschen ist es, gesund alt zu wer­den und eine sehr viel­ver­spre­chende Strategie dafür ist Bewegung und Sport.”, so begrüßte Bürgermeister Dr. Martin Mertens die erfolg­rei­chen Sportler, die im letz­ten Jahr das Sportabzeichen abge­legt haben. 

Den Grundstein für die große Zahl an Sportbegeisterten hat die Gemeinde gelegt. Rommerskirchen kann mit Fug und Recht als sport­freu­dige Gemeinde bezeich­net wer­den. Eine gute Sportinfrastruktur mit zahl­rei­chen Sportanlagen wie Turnhallen, Sportplätze, Golfplatz, Tennisplätzen, ein Schwimmbad sowie Schießsportanlagen bie­ten viel­fäl­tige Möglichkeiten zu sport­li­chen Aktivitäten.

Die Palette der ange­bo­te­nen Sportarten reicht von Aikido, Badminton, Ballett, Boxen, Fußball ‚Golf, Gymnastik, Judo, Leichtathletik, Reiten, Schießen, Schwimmen, Taekwondo, Tanzen, Tauchen, Thai-​Boxen, Tischtennis bis hin zu Voltigieren, Wassergymnastik und Volleyball und vie­lem mehr.

Im ver­gan­ge­nen Jahr haben 13 Kinder und Jugendliche, sowie 29 Erwachsene, also ins­ge­samt 42 Sportinteressierte die erfor­der­li­chen fünf Prüfungen bewäl­tigt. Davon haben sechs zum ers­ten Mal das Sportabzeichen abge­legt. Spitzenreiter ‑seit Jahren- mit den meis­ten Sportabzeichen sind Hans Bodenstein und Christoph Gröger.

In den Grundschulen wurde das Sportabzeichen im Rahmen des Sportunterrichts abge­legt. Hierdurch erhöht sich die Zahl der in Rommerskirchen abge­leg­ten Sportabzeichen noch­mals erheb­lich. Mertens dankte allen, die sich um die Organisation des Sportabzeichens geküm­mert haben und gra­tu­lierte den anwe­sen­den Teilnehmerinnen und Teilnehmern herz­lich zu ihrem Erfolg.

Foto: Gemeinde
(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)