Rommerskirchen: Verleihung Sportabzeichen in der sport­freu­di­gen Gemeinde

Rommerskirchen – "Das Ziel aller Menschen ist es, gesund alt zu werden und eine sehr vielversprechende Strategie dafür ist Bewegung und Sport.", so begrüßte Bürgermeister Dr. Martin Mertens die erfolgreichen Sportler, die im letzten Jahr das Sportabzeichen abgelegt haben.

Den Grundstein für die große Zahl an Sportbegeisterten hat die Gemeinde gelegt. Rommerskirchen kann mit Fug und Recht als sportfreudige Gemeinde bezeichnet werden. Eine gute Sportinfrastruktur mit zahlreichen Sportanlagen wie Turnhallen, Sportplätze, Golfplatz, Tennisplätzen, ein Schwimmbad sowie Schießsportanlagen bieten vielfältige Möglichkeiten zu sportlichen Aktivitäten.

Die Palette der angebotenen Sportarten reicht von Aikido, Badminton, Ballett, Boxen, Fußball ,Golf, Gymnastik, Judo, Leichtathletik, Reiten, Schießen, Schwimmen, Taekwondo, Tanzen, Tauchen, Thai-Boxen, Tischtennis bis hin zu Voltigieren, Wassergymnastik und Volleyball und vielem mehr.

Im vergangenen Jahr haben 13 Kinder und Jugendliche, sowie 29 Erwachsene, also insgesamt 42 Sportinteressierte die erforderlichen fünf Prüfungen bewältigt. Davon haben sechs zum ersten Mal das Sportabzeichen abgelegt. Spitzenreiter -seit Jahren- mit den meisten Sportabzeichen sind Hans Bodenstein und Christoph Gröger.

In den Grundschulen wurde das Sportabzeichen im Rahmen des Sportunterrichts abgelegt. Hierdurch erhöht sich die Zahl der in Rommerskirchen abgelegten Sportabzeichen nochmals erheblich. Mertens dankte allen, die sich um die Organisation des Sportabzeichens gekümmert haben und gratulierte den anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlich zu ihrem Erfolg.

Foto: Gemeinde
(32 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)