Neuss: Beutestück aus Wohnungseinbruch sicher­ge­stellt – Verdächtiger schweigt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Wir berich­te­ten mit Pressemitteilung vom 11.03.2019 über meh­rere Wohnungseinbrüche im Rhein-​Kreis Neuss. 

Im Neusser Stadionviertel war es am Freitag (8.3.), in der Zeit von 17:40 bis 19:50 Uhr, zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus gekom­men. Die unbe­kann­ten Täter hat­ten meh­rere Schränke und Schubladen durch­sucht und Schmuck, Bargeld sowie ein Wertbehältnis entwendet.

Am Montagmittag (25.3.) konn­ten die Ermittler einen Ring sicher­stel­len, der nach der­zei­ti­gem Kenntnisstand zur Beute aus dem Wohnungseinbruch vom 08.03.2019 gehört. Der mut­maß­li­che Hehler, der ver­sucht hatte, den Ring über das Internet zu ver­kau­fen und sich hierzu in einem Neusser Schnellrestaurant mit einem Interessenten tref­fen wollte, schweigt zu den Vorwürfen.

Bei dem Verdächtigen han­delt es sich um einen 42-​jährigen, der in Neuss wohnt. Seine Wohnung wurde im Anschluss durch­sucht. Weitere Beutestücke konn­ten bis­lang nicht auf­ge­fun­den werden.

(90 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)