Grevenbroich: Stadtleiternacht 2019 unter dem Motto „Musik“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Zum drit­ten Mal bereits ver­an­stal­tet das städ­ti­sche Jugendamt in Kooperation mit dem Stadtjugendring Grevenbroich die Stadtleiternacht.

Das Event dient als Zeichen des Dankes an alle ehren­amt­lich Aktiven der Kinder- und Jugendarbeit. „Wir freuen uns sehr, dass es diese Kooperation gibt, um gemein­sam das ehren­amt­li­che Engagement zu stär­ken“, so Gina Penz, Vorsitzende des Stadtjugendring. Dieser Zusammenschluss, der rund 20 Grevenbroicher Jugendverbände umfasst, grün­dete sich 2016 als aut­ar­kes Sprachrohr und star­kes Netzwerk, um die Interessen der Kinder- und Jugendarbeit der Stadt zu ver­tre­ten. Er ver­eint unter ande­rem die NF-​Jugend, die Jugendfeuerwehr, das Jugendrotkreuz, das Jugendferienwerk, den Jugendrat, den Verein Alte Feuerwache, Vollgas Veranstaltungen, ver­schie­dene Pfadfinderstämme und viele mehr.

Christian Abels, Leiter der Kinder- und Jugendförderung betont: „Ohne ehren­amt­li­ches Engagement wären viele Freizeitangebote und außer­schu­li­sche Bildungsmöglichkeiten in Grevenbroich nicht denk­bar. Wir neh­men daher mit Begeisterung die Entwicklung der Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt in Grevenbroich wahr.“ Unter dem Motto „Augen zu Musik an“ wer­den in die­sem Jahr rund 150 junge Gäste erwar­tet. Basierend auf dem Feedback des letz­ten Jahres wurde ver­stärkt dar­auf geach­tet, dass die Teilnehmenden unter­ein­an­der in Kontakt kom­men. Networking ist das Stichwort. Die Jugendverbände gestal­ten den Abend aktiv mit und laden „ihre“ Jugendleitungen selbst ein. Programmpunkte wer­den unter ande­rem eine Karaōke-​Anlage von Entertainer und Sänger Odo Cullmann, DJ Luke Will, sowie die eine oder andere wei­tere Überraschung sein.

Mit Freuden bli­cken Jugendamt und Stadtjugendring gemein­sam dar­auf, zahl­rei­che Gäste am Freitag, 5. April 2019 um 19.00 Uhr in der Alten Feuerwache begrü­ßen zu dür­fen. Eintritt (ab 14 Jahren) und Verzehr sind für die Gäste frei.

Salome Menzel vom Team der Alten Feuerwache unter­streicht: „Wir haben viele hoch­enga­gierte Ehrenamtliche in Grevenbroich, die sich für junge Menschen ein­set­zen und Wertschätzung ver­die­nen. Ich freue mich sehr auf die­sen Abend, an dem es neben dem Spaß auch um den Austausch unter­ein­an­der geht.“ Eintrittskarten erhal­ten die Jugendleitungen über ihre Verbände. In der Alten Feuerwache sind zudem Karten für alle Ehrenamtlichen von Jugendhilfeträgern erhält­lich, die nicht Mitglied im Stadtjugendring sind. Dazu zäh­len vor allem die offe­nen Treffs im Stadtgebiet mit ihren brei­ten Angeboten für Kinder- und Jugendliche.

Weitere Infos zu der Veranstaltung gibt es tele­fo­nisch unter 02181/​608465, auf Facebook und Instagram@altefeuerwache.gv oder per mail an: info@stadtjugendring-gv.de

(69 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)