Dormagen: Gedenken an anonym beer­digte Dormagener in Sonntagsmessen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Am Sonntag, 31. März, geden­ken Katholiken, Protestanten und Baptisten in den Sonntagsgottesdiensten mit Gebeten und Fürbitten der Menschen, die in Dormagen anonym beer­digt wurden. 

2018 wur­den in Dormagen 23 Menschen ohne Beteiligung von Angehörigen anonym bestat­tet. An der gemein­sa­men Aktion betei­li­gen sich die Pfarrgemeinde St. Michael, die Evangelische Kirchengemeinde und die Baptistenkirche.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)