Grevenbroich: „Briefe von Felix“ in der Villa Erckens – Puppenspiel

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Grevenbroich – Am Mittwoch, 3. April 2019 ist das WODO Puppenspiel um 15 Uhr mit dem Stück „Briefe von Felix“ zu Gast in der Villa Erckens. Zum Inhalt:

Die siebenjährige Sophie hat bei der Rückkehr aus dem Urlaub auf dem Flughafen ihren Stoffhasen Felix verloren. Sie wird erst über den Verlust hinweggetröstet, als der erste Brief von Felix aus London ankommt. Felix besucht London, Paris, Rom, New York, die Pyramiden in Ägypten und den Nationalpark in Kenia.

Sophie erfährt viel über die Städte und Länder. Von ihrer Traumschaukel aus beobachtet sie die gefährlichen Abenteuer von Felix mit einer Katze in Rom und mit dem Großwildjäger Josef Jagdmann, dem Felix zusammen mit dem Publikum sein unerlaubtes Handwerk legt.

Die Vorstellung ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Karten gibt es an der Museumskasse und in der Stadtbücherei oder können per E-Mail an kultur@grevenbroich.de oder unter der Nummer 02181/608-656 reserviert werden.

 

(40 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)