Dormagen: Verkehrsunfall mit schwer­ver­letz­ter Person

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen St.Peter (ots) Am 24.03.2019 um 20.10 Uhr kam es auf der B9 in St.Peter zu einem schwe­ren Verkehrsunfall zwi­schen einem abbie­gen­den Linienbus und einem Motorradfahrer. 

Nach der­zei­ti­gem Ermittlungsstand wollte der 45-​jährige Fahrer eines unbe­setz­ten Linienbusses, der von Neuss in Richtung Dormagen fuhr, in Höhe einer Tankstelle nach links auf das Tankstellengelände abbie­gen. Dabei über­sah er den ent­ge­gen­kom­men­den 49-​jährigen Kradfahrer.

Beim Versuch, dem Bus aus­zu­wei­chen, kam der Kradfahrer zu Fall, das Motorrad rutschte gegen den Bus. Der Kradfahrer wurde durch den Sturz schwer ver­letzt und einem Krankenhaus zugeführt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und anschlie­ßende Aufräumarbeiten war die B 9 zeit­weise voll­stän­dig gesperrt. Es kam zu gerin­gen Verkehrsbehinderuzngen.

(997 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)