Rhein-​Kreis Neuss: „Demokratie leben!“: Anträge kön­nen beim Rhein-​Kreis Neuss gestellt werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Aktuell kön­nen wie­der Anträge auf Zuschüsse für lokale Projekte zum Themenfeld „Demokratie und Integration“ gestellt werden. 

Die Vorhaben wer­den durch das Förderprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter­stützt. Für des­sen Umsetzung an Rhein, Erft und Gillbach sorgt feder­füh­rend das Kommunale Integrationszentrum Rhein-​Kreis Neuss.

Konkret geht es um das Engagement für Demokratie und Integration, das Bewusstsein über Vielfalt, den Abbau von Diskriminierungen, die Aufklärung über Menschen- und Kinderrechte sowie die Vorbeugung gegen Menschenfeindlichkeit und Extremismus jeg­li­cher Art. Die nächste Sitzung des Begleitausschusses, der über die Förderung der bean­trag­ten Vorhaben ent­schei­det, fin­det am 23. April statt. Anträge soll­ten daher bis zum 5. April gestellt wer­den. Später ein­ge­hende Anträge wer­den erst in der dar­auf­fol­gen­den Sitzung bespro­chen. Der Begleitausschuss tagt vier­mal im Jahr.

Interessierte, die ein Projekt initi­ie­ren wol­len, kön­nen die ent­spre­chen­den Formulare und Informationen auf der Internetseite www​.rhein​-kreis​-neuss​.de unter den Stichworten „Verwaltung/​Politik“ und „Bundesprogramm Demokratie leben“ ein­se­hen und her­un­ter­la­den. Ansprechpartnerin ist Julia Meisel vom Kommunalen Integrationszentrum. Ihre E‑Mail-​Adresse lau­tet julia.meisel@rhein-kreis-neuss.de.

(17 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)