Meerbusch/​Rommerskirchen: Wohnungseinbrüche – Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen, Meerbusch (ots) Am Donnerstag (21.03.), zwi­schen 07:40 Uhr und 16:05, bra­chen Unbekannte in Rommerskirchen in ein Einfamilienhaus an der Vanikumer Straße ein. 

Eine ein­ge­schla­gene Terrassenscheibe zeugt von der Arbeitsweise der Täter. Die Diebe erbeu­te­ten unter ande­rem Schmuck und ein Mobiltelefon.

Zwischen Mittwoch (20.03.), 16:00 Uhr, und Donnerstag (21.03.), 20:05 Uhr, traf es ein Einfamilienhaus im Meerbuscher Ortsteil Bösinghoven im Bereich Windmühlenweg. Einbrecher dran­gen dort durch ein auf­ge­he­bel­tes Fenster in das Haus ein. Was ihnen an Wertsachen in die Hände fiel, ist noch unbekannt.

Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Sie sicherte Spuren an den ein­zel­nen Tatorten und wer­tet sie der­zeit noch aus. Mögliche Zeugen, die ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge an den genann­ten Örtlichkeiten bemerkt haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(59 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)