Grevenbroich: Mutmaßlicher Dieb hin­ter­ließ Tasche samt Beute – Polizei sucht unge­pflegt aus­se­hen­den Radfahrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Neukirchen (ots) Am Donnerstagnachmittag (21.03.), gegen 15:45 Uhr, ertappte ein Mitarbeiter der katho­li­schen Pfarrgemeinde am Jakobusplatz in Neukirchen einen unbe­kann­ten Mann beim Diebstahl. 

Dieser hatte zuvor ver­sucht, aus der Sakristei meh­rere Kerzenständer mit­ge­hen zu las­sen. Nachdem er diese in seine Tragetasche gepackt hatte, wurde er vom Zeugen erwischt und auf sein Tun ange­spro­chen. Der Aufforderung des Angestellten, ihn in das Pfarrbüro zu beglei­ten, kam der ver­meint­li­che Dieb auch zunächst nach.

Dann jedoch nutzte er einen güns­ti­gen Moment und ver­schwand ‑ohne Tasche und Beute- auf einem blauen Fahrrad in unbe­kannte Richtung. Der Tatverdächtige, der ins­ge­samt einen unge­pfleg­ten Eindruck machte, konnte fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • zwi­schen 40 und 45 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß, grauer sträh­ni­ger Vollbart und dunkle lichte Haare, beklei­det mit einer schwar­zen „Arbeitshose”.

Hinweise auf den Tatverdächtigen wer­den erbe­ten an das Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich unter der Telefonnummer 0213 300–0.

(167 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)