Neuss: Kripo ermit­telt nach Raubüberfall auf Tankstelle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss-​Norf (ots) Am Mittwochabend (20.03.) kam es zu einem Raubüberfall an der Nievenheimer Straße in Norf. Gegen 21:55 Uhr betrat eine mas­kierte männ­li­che Person eine dor­tige Tankstelle.

Mit einem Schraubendreher in der Hand for­derte der Unbekannte die Herausgabe von Bargeld. Dabei kam es zu einer Rangelei und zur Gegenwehr des Angestellten, sodass er von einem wei­te­ren Vorhaben abließ und das Tankstellengelände ver­ließ. Zu dem deutsch mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent spre­chen­den Räuber liegt fol­gende Beschreibung vor:

  • circa 185 Zentimeter groß, kor­pu­lente Statur, beklei­det mit einer schwar­zen Lederjacke, einer schwar­zen Jeanshose und schwar­zen Schuhen.

Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung der Polizei ver­lief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei in Neuss hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die Hinweise auf den Überfall oder den Verdächtigen geben kön­nen (Telefon 02131 3000).

(852 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)