Meerbusch: Dreiste Trickdiebe tre­ten in unter­schied­lichs­ten Rollen auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch / Rhein-Kreis Neuss (ots) An der Straße "Am Latumer See" in Lank-Latum überrumpelten am Dienstag (19.03.) Trickdiebe eine Seniorin in ihrer Wohnung.

Gegen 13:45 Uhr, klingelten zwei unbekannte Männer an der Wohnungstür der betagten Dame. Das Duo stellte sich ihr als "Scherenschleifer" vor. Es verwickelte die Bewohnerin geschickt in ein Gespräch und verschaffte sich Zutritt zu der Wohnung. Während einer der Männer in der Küche mehrere Messer zum vermeintlichen Schärfen mitnahm und damit verschwand, verblieb sein Komplize in der Wohnung.

Kurz darauf kam der angebliche "Scherenschleifer" zurück und verlangte einen offensichtlich überhöhten Geldbetrag für die getane Arbeit. Dieser wurde von der perplexen Seniorin beglichen. Die ganze Aktion dauerte nur wenige Minuten und die Fremden verließen dann die Wohnung. Kurz darauf stellte die ältere Dame den Verlust eines Kuverts mit Bargeld fest. Dieses hatte sie am gleichen Vormittag (19.03.) bei einem Geldinstitut an der Hauptstraße in Lank abgehoben. Die Seniorin beschreibt die Trickdiebe vage wie folgt:

  • Beide waren etwa 175 Zentimeter groß und hatten dunkle Haare. Einer der Männer war auffallend korpulent, sein Komplize trug eine blaue Latzhose.

Eine Fahndung nach den beiden Männern durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Hinweise auf das Duo nimmt die Polizei unter 02131 - 3000 entgegen.

(256 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.