DIGI4YOUTH: WFG Rhein-​Kreis Neuss setzt Fokus auf digi­tale Bildung von Jugendlichen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Das Projekt „DIGI4YOUTH“ des zdi-​Netzwerks Rhein-​Kreis Neuss wird drei Jahre lang mit 120.000 Euro gefördert. 

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Rhein-​Kreis Neuss hat sich als Trägerin des zdi-​Netzwerks erfolg­reich mit die­sem Wettbewerbsbeitrag für eine Förderung aus dem Europäischen Fond für regio­nale Entwicklung (EFRE) bewor­ben. Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke freut sich als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der WFG über die Bewilligung des Projektes:

Damit kön­nen wir den MINT-​Fachkräftebedarf im Zeitalter der Digitalisierung stär­ken und set­zen ein wei­te­res Handlungsfeld unse­rer Digitalisierungsstrategie Wirtschaft im Rhein-​Kreis Neuss um“, so Petrauschke. WFG-​Geschäftsführer Robert Abts erläu­tert: „Mit dem Projekt DIGI4YOUTH wol­len wir Schülerinnen und Schüler aller Schulformen früh­zei­tig mit den Veränderungen einer digi­ta­li­sier­ten Wirtschaft und neuen digi­ta­len Berufen ver­traut machen. Die Jugendlichen erwer­ben digi­tale Kompetenzen und knüp­fen erste Kontakte zu Unternehmen und Hochschulen aus der Region.“

Das Förderprojekt mit einer Laufzeit von drei Jahren wird von EFRE, der EU und dem Land NRW mit ins­ge­samt rund 120.000 Euro unter­stützt. Umgesetzt wird es von Projektleiterin Katharina Beckmann im zdi-​Netzwerk Rhein-​Kreis Neus. zdi steht für „Zukunft durch Innovation“. Mit DIGI4YOUTH soll unter ande­rem ein außer­schu­li­scher Lernort der digi­ta­len (Aus)Bildung ent­wi­ckelt wer­den. Dabei sol­len auch Unternehmen mit ins Boot geholt wer­den. Zudem will das zdi-​Netzwerk Rhein-​Kreis Neuss wei­tere Maßnahmen und Kurse zum Thema Digitalisierung für Schüler ent­wi­ckeln. Im Fokus sind dabei ins­be­son­dere die Bereiche Handwerk, Industrie und Medien.

Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es bei Katharina Beckmann unter Tel. 02131 928‑7507 sowie per E‑Mail unter zdi@rhein-kreis-neuss.de.

V.r.: Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke, wfg-​Geschäftsführer Robert Abts und Projektleiterin Katharina Beckmann freuen sich über die Förderung aus dem Europäischen Fonds. Foto: Rhein-​Kreis Neuss
(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)