Neuss: Schiedspersonen gesucht

Neuss – Für einige Ortsteile sucht die Stadt Neuss stell­ver­tre­tende Schiedspersonen. Schiedspersonen bre­chen fest­ge­fah­rene Konfliktsituationen und ver­här­tete Fronten durch Verhandlungsgeschick auf und schlich­ten dadurch klei­nere Meinungsverschiedenheiten sowie zivil- oder straf­recht­li­che Streitigkeiten.

Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erfor­der­lich. Mitzubringen sind aber gesunde Menschenkenntnis, einige Lebenserfahrung, viel Geduld, etwas Zeit, die Fähigkeit zur Abfassung von schrift­li­chen Vergleichsprotokollen und die Bereitschaft, an Aus- und Fortbildungsveranstaltungen teil­zu­neh­men.

Schiedspersonen müs­sen im jewei­li­gen Schiedsbezirk woh­nen, dür­fen nicht unter Betreuung ste­hen oder von der Bekleidung öffent­li­cher Ämter aus­ge­schlos­sen sein und zwi­schen 30 und 70 Jahre alt sein. Migranten mit guten Deutschkenntnissen sind gerne erwünscht.

Gesucht wer­den Bewohnerinnen und Bewohner aus der Innenstadt, dem Dreikönigenviertel oder Pomona (Bezirk 1), der süd­li­chen Furth, Weißenberg, Vogelsang oder dem Barbaraviertels (Bezirk 5), dem Augustinusviertel, Gnadental, dem Hafen, dem Hammfeld, Meertal oder dem Rheinparkcenter (Bezirk 8), Hoisten oder Weckhoven (Bezirk 9) sowie Holzheim, Grefrath, Speck, Wehl oder Helpenstein (Bezirk 12).

Die erfor­der­li­chen Fachkenntnisse wer­den in Seminaren des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen ver­mit­telt. Die Amtszeit dau­ert fünf Jahre, wäh­rend der Amtszeit betreut das Rechtsamt die Schiedspersonen. Für wei­tere Informationen steht das Rechtsamt der Stadt Neuss mon­tags bis frei­tags, acht bis 11 Uhr tele­fo­nisch unter 02131/​903008, oder per E‑Mail an rechtsamt@stadt.neuss.de zur Verfügung.

Bewerbungen kön­nen an das Rechtsamt der Stadt Neuss, Oberstraße 108, 41456 Neuss, geschickt wer­den.

(151 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)