Meerbusch: Brand in Schreinerei – Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Bösinghoven (ots) In einer Schreinerei an der Bösinghovener Straße in Meerbusch brach am Freitagabend (15.03.), gegen 18:00 Uhr, ein Feuer aus. 

Bei Eintreffen der Rettungskräfte lagen dichte Rauchschwaden über dem Betrieb. Ein Übergreifen der Flammen auf dane­ben lie­gende Objekte konnte durch die Feuerwehr ver­hin­dert wer­den. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Ein Feuerwehrmann erlitt leichte Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus trans­por­tiert werden.

Beamte des Neusser Fachkommissariats haben die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Nach ers­ten Erkenntnissen kann eine Brandstiftung jedoch wei­test­ge­hend aus­ge­schlos­sen werden.

(221 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)