Korschenbroich: Jahreshauptversammlung der Feuerwehreinheit – Wehr fuhr 136 Einsätze

Korschenbroich – Zu 136 Einsätzen wurde der Löschzug Korschenbroich im Jahr 2018 geru­fen. Allein 94 tech­ni­sche Hilfestellungen fie­len dar­un­ter.

Diese Zahlen weist der Jahresbericht aus, den Wehrleiter Frank Baum jetzt zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Lindenhof vor­legte. Löschzugführer Max Krames konnte zahl­rei­che Gäste zu die­sem Treffen begrü­ßen, dar­un­ter Bürgermeister Marc Venten, Stadtkämmerer Thomas Dückers und Pfarrer Marc Zimmermann.

Der Jahresbericht 2018 führt zahl­rei­che Termine und Veranstaltungen auf. Die Einheit freut sich über vier neue Mitglieder und konnte einen einen run­den Geburtstag fei­ern: Ehrenkamerad Hans Döhmen wurde stolze 90 Jahre alt.

Wenn es um die Wünsche des aktu­ell 54 Mitglieder star­ken Löschzuges geht, steht eine räum­li­che Erweiterung im Fokus. Sie sei not­wen­dig, um den stets zuneh­men­den Anforderungen und dem Mitgliederzuwachs gerecht zu wer­den. An der Sandkuhle 5 – wie auch bei ande­ren Einheiten – herr­sche ein erheb­li­cher Platzmangel.

Im Rahmen der Versammlung wurde der Vorstand ent­las­tet und Maximilian Hoppen zum neuen Kassenprüfer gewählt. In Fragen der Löschzugführung legte Max Krames sei­nen Vortragsschwerpunkt auf den Aspekt der Sicherheit. Er wies dar­auf hin, dass jedes regio­nal aktive Feuerwehrmitglied einen Beitrag zur Sicherheit in der Stadt leiste und des­halb größt­mög­li­che Wertschätzung ver­diene.

Wehrleiter Frank Baum konnte einige Mitglieder beför­dern und aus­zeich­nen. Florian Aretz darf sich ab sofort Oberfeuerwehrmann nen­nen. Zu Unterbrandmeistern wur­den Chris Klemens und Clara Cruz Künzl beför­dert. Daniel Vanummißen ist jetzt Brandmeister, Thomas Baum Stadtbrandinspektor. Für zehn­jäh­rige Mitgliedschaft wurde Michael Krahwinkel geehrt.

(80 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)