Dormagen: Nordeingang Horrem: Neuer Kreisverkehr ist fertig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Der neue Kreisverkehr an der Weilerstraße ist fer­tig. Am 20. August hat­ten die Arbeiten an dem Kreisel begonnen. 

Nach etwas mehr als sechs Monaten Bauzeit eröff­nete Bürgermeister Erik Lierenfeld am Montag, 11. März, gemein­sam mit Horremer Bürgerinnen und Bürgern, Ratsvertretern, sowie Vertretern der am Bau betei­lig­ten Unternehmen den Knotenpunkt.

Das Ziel der Baumaßnahme: Für Verkehrsentlastung zu sor­gen. „Deshalb haben viele Anwohner auf die Fertigstellung gewar­tet“, so Lierenfeld. „Unterm Strich wer­den wir den Durchgangsverkehr auf der Weilerstraße um rund 40 Prozent sen­ken – und die Lebensqualität dadurch stei­gern“, betont der Verwaltungschef.

Finanziert wurde das rund 800.000 Euro teure Projekt durch Fördermittel des Bundes und des Landes in Höhe von je 280.000 Euro sowie durch den Eigenanteil der Stadt Dormagen in Höhe von 240.000 Euro. Ebenfalls erneu­ert wor­den sind die Bürgersteige und bar­rie­re­freien Bushaltestellen auf der Weilerstraße. Auch neue Kanäle wur­den ver­legt. Die Gesamtinvestitionen in den neuen Nordeingang Horrems belau­fen sich damit auf rund eine Million Euro. Fotos(2): Stadt

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)