Rommerskirchen: Rettungskräfte – Künftig freier Eintritt im Sonnenbad

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Der starke Sturm vom Wochenende hat zuletzt gezeigt, wie wich­tig die Rettungskräfte – Feuerwehr, Rettungsdienste und THW – sind, wenn das Wetter Kapriolen schlägt. 

Dabei ist gerade das ehren­amt­li­che Engagement der Helferinnen und Helfer das Rückgrat. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Ich finde die­sen Einsatz gran­dios und weiß aus vie­len Reaktionen gerade vom Wochenende, dass meine Meinung von vie­len Bürgerinnen und Bürgern geteilt wird.”

Daher hat der Bürgermeister gerne einen Vorschlag der Betroffenen auf­ge­grif­fen und ange­ord­net, dass die Mitglieder der ört­li­chen Feuerwehr, der Rettungsdienste (wie DRK, Malteser etc.) sowie des THW aus dem Rhein-​Kreis Neuss künf­tig freien Eintritt in das Rommerskirchener Sonnenbad erhal­ten Mertens:

Wir kön­nen froh sein, wenn sich die Ehrenamtler – natür­lich auch in ihrer Freizeit – fit hal­ten, um bei den kör­per­li­chen hohen Anforderungen bei ihren Einsätzen gewapp­net zu sein.”

BM Mertens mit Rettungswachenleiter Marcel Offermann und einem Mitarbeiter. Foto: Gemeinde
(303 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)