Neuss: Romaneum – Kinderkonzert für Musikstrolche

Neuss – Was soll bloß aus dem Wald mit seinem satten Grün werden, wenn es kein Wasser mehr gibt? Und wo ist es überhaupt hin, das frische, kühle, belebende Blau?

Diesem Geheimnis geht „duo.miLyra“ am Sonntag, 17. März 2019, elf Uhr, musikalisch auf den Grund. Im Pauline-Sels-Saal des Romaneum, Brückstraße 1, Neuss, erzählen die Musikerinnen Kristian Susan Catalán und Anne Kaack-Heyens mit Violine und Gitarre die Geschichte zweier Wesen, die sich auf eine Reise begeben um die Musik des Wassers zu finden. Der Eintritt ist frei.

Das duo.miLyra wird mal zu Wald- und Wasserwesen, mal zu Musikerinnen und mal zu Animateurinnen, die das Publikum zum Musikhören, Tanzen, Singen und vielem mehr anregen. In den miLyra-Kinderkonzerten begegnen Kinder zwischen 3-8 Jahren der Vielfalt der Musik und nehmen sie mit allen Sinnen wahr. Durch verschiedene Konzepte und sorgfältig ausgewählte Programme geben die studierten Konzertpädagoginnen Kristin Susan Catalán, Fachleiterin für den Elementarbereich an der Musikschule Neuss, und Anne Kaack-Heyens ihre Begeisterung für die Musik an junge Familien weiter.

Durch die kleine Besetzung entsteht ein persönlicher Kontakt zu den Musikerinnen und ihren Instrumenten, der motivierend auf die Kinder wirkt und zum eigenen Musizieren anregt. Die Kinder verlassen das Konzert bereichert mit vielen Erfahrungen: Sie haben vielleicht einen Rhythmus gelernt, die Begriffe hoch-tief besser eingeordnet, die Instrumente kennengelernt, verschiedene Musikstile hörend begriffen und die musikalische Form eines Tanzes umgesetzt. Im Vordergrund steht aber - anders als im Unterricht - das Erlebnis Konzert: Die Atmosphäre, die sie schnuppern, die Freude, Spannung und Begeisterung, die Musik und Geschichte in ihnen auslösen.

(46 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)