Düsseldorf/​Neuss: Wo ist Matiullah Qaderi? – Polizei sucht Tatverdächtigen nach Vergewaltigung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei und der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft. Nach inten­si­ven Recherchen und umfang­rei­chen Fahndungsmaßnahmen wen­den sich Polizei und Staatsanwaltschaft nun an die Öffentlichkeit. 

Der 26-​jährige Beschuldigte steht im drin­gen­den Tatverdacht, im Oktober des ver­gan­ge­nen Jahres eine Jugendliche ver­ge­wal­tigt zu haben. In den frü­hen Abendstunden des 6. Oktober 2018 soll der junge Mann an einer Bushaltestelle am Freiligrathplatz sein min­der­jäh­ri­ges Opfer ange­spro­chen und es wäh­rend der anschlie­ßen­den Busfahrt über­re­det haben, mit in seine Wohnung an der Amsterdamer Straße zu kommen.

Hier zwang er das Mädchen zum Geschlechtsverkehr. Nach schwie­ri­gen Vernehmungen und umfang­rei­chen Ermittlungen konnte der Tatverdächtige schließ­lich iden­ti­fi­ziert wer­den. Es han­delt sich um einen poli­zei­be­kann­ten Zuwanderer aus Afghanistan. Matiullah Qaderi ist vor­be­straft und hatte in der Vergangenheit sei­nen Lebensmittelpunkt in Neuss und Düsseldorf.

Wer Hinweise zu sei­nem Aufenthaltsort geben kann, wird gebe­ten sich unter der Rufnummer 0211–8700 beim Kriminalkommissariat 12 in Düsseldorf zu melden.

(1.093 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)