Neuss: Unbekannter haust in Kleingarten – Polizei nimmt unge­be­te­nen Besucher fest

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Sonntag (10.03.), gegen 12 Uhr, fuh­ren Polizisten der Wache Neuss zu einem Einsatz an der Lövelinger Straße. 

Eine Neusserin hatte in ihrem Kleingartenhäuschen einen Unbekannten gestellt und hielt die­sen, mit­hilfe wei­te­rer Gartenpächter, bis zum Eintreffen der Beamten fest. Bei Ankunft der Polizisten ergriff der Unbekannte die Flucht, konnte jedoch von den ein­ge­setz­ten Beamten auf­ge­hal­ten und fest­ge­nom­men werden.

Der Beschuldigte wurde dem Polizeigewahrsam in Neuss zuge­führt. Er steht im Verdacht, in eine Nachbarlaube sowie in das Gartenhaus der Neusserin ein­ge­bro­chen zu sein und meh­rere Tage darin gehaust zu haben.

Der Beschuldigte war bereits in der Vergangenheit wegen ähn­lich gela­ger­ter Delikte auf­ge­fal­len. Ob er für wei­tere Straftaten in Frage kommt, prüft der­zeit die ermit­telnde Kripo.

(331 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)