Meerbusch: „Kunst trifft Heimat shop­pen”: Geschäftsleute und Gastronomen kön­nen sich jetzt anmel­den

Meerbusch – Vom 29. April bis zum 31. Mai läuft im gesamten Stadtgebiet die zweite Auflage der Frühlingsaktion "Kunst trifft Heimat shoppen".

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr stellen Meerbuscher Künstlerinnen und Künstler wieder in heimischen Einzelhandelsgeschäften und Restaurants ihre Arbeiten aus. Die Aktion soll Kunstszene, Handel und Gastronomie in Meerbusch gleichermaßen fördern.

Initiatoren der Gemeinschaftsinitiative sind das Stadtmarketing und die Kulturverwaltung der Stadt. "Wir laden Einzelhändler, Gastronomen und Kunstschaffende ein, gemeinsam Schaufenster und Gasträume innovativ mit Kunst aus Meerbusch zu gestalten", so Alexandra Schellhorn vom Stadtmarketing. "So wird die ganze Stadt zur Galerie." Künstler haben sich bereits in ausreichender Zahl gemeldet. Jetzt geht es darum zu klären, wer wo ausstellen kann.

Bis Samstag, 16. März, können sich interessierte Geschäftsleute und Wirte, die mitmachen möchten, per E-Mail an alexandra.schellhorn@meerbusch.de anmelden.

Die Aktion soll mehr Menschen in Geschäfte und Lokale ziehen und zugleich zeigen, wie vielfältig die heimische Kunstszene ist. Damit erhoffen sich die Organisatoren einen doppelt positiven Effekt. Dass "Kunst trifft Heimat shoppen" in die richtige Richtung zielt, zeigte sich schon im letzten Jahr: Über 100 Teilnehmer waren dabei.

Und bei der Kundschaft kam die Idee gut an: "Gleich mehrere Einzelhändler haben bestätigt, dass die Passanten wieder intensiver und interessierter ins Schaufenster geschaut hätten. Auch in den Restaurants und Gaststätten waren die ausgestellten Arbeiten eine echte Bereicherung."

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage (rechts) schaut sich gemeinsam mit Geschäftsinhaber Thomas Perlick Arbeiten der Künstlerin Johanna Wiens (Mitte) an. Foto: Stadt
(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)