Karnevalsbilanz der Malteser Dormagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Am Aschermittwoch endete für die Dormagener Malteser die Zeit des Straßenkarnevals. Es wur­den ins­ge­samt acht Veranstaltungen in Dormagen und Köln-​Worringen betreut. 

Die 25 ein­ge­setz­ten ehren­amt­li­chen Sanitäter leis­te­ten ins­ge­samt 200 Dienststunden und muss­ten an sie­ben Karnevalisten Erste Hilfe leis­ten. Eine Person wurde zum Transport ins Krankenhaus an den Rettungsdienst über­ge­ben. Die Malteser wur­den von drei Helfern der befreun­de­ten DLRG Dormagen unterstützt.

In Zeiten, in denen es immer schwe­rer wird Menschen für ehren­amt­li­che Arbeit zu begeis­tern, sind wir beson­ders stolz so viele ver­schie­dene Helfer im Einsatz zu haben”, so Dominik Goldbach, Pressesprecher der Malteser Dormagen.

(123 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)