Meerbusch: Wohnungseinbrecher hebeln Fenster auf – Polizei bie­tet Beratungstermine an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch (ots) Im Ortsteil Bösinghoven kam es in der Zeit von Montag (04.03.), 14:00 Uhr, bis Dienstag (05.03.), 11:00 Uhr zu einem Einbruch an der Bösinghovener Straße.

Ungebetene Gäste ver­schaff­ten sich durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu dem Einfamilienhaus. Anschließend durch­wühl­ten die Täter Teile des Mobiliars. Ersten Informationen zufolge erbeu­te­ten sie diverse Schmuckstücke.

Die Polizei bit­tet mög­li­che Zeugen, die ver­däch­tige Personen in der nähe­ren Umgebung beob­ach­tet haben, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 mit dem Fachkommissariat 14 in Verbindung zu set­zen.

Beim Kommissariat für Kriminalprävention erhal­ten Bürgerinnen und Bürger kos­ten­lose, her­stel­ler­neu­trale Fachberatung zum Thema Sicherheitstechnik. Neben Präventionstipps ist auch eine Analyse von Schwachstellen an der eige­nen Wohnung /​dem eige­nen Haus mög­lich. Die nächs­ten Infoveranstaltungen im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss fin­den am Mittwoch, dem 13.03.2019 und am Mittwoch, dem 27.03.2019, um jeweils 18 Uhr, statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung unter 02131–300‑0 gebe­ten.

(136 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)