Rhein-​Kreis Neuss: UWG/​Die Aktive zum Kreishaushalt 2019/​2020

Rhein-Kreis Neuss – Wie in den Vorjahren fand die Haushaltsberatung der Kreistagsfraktion UWG/ Die Aktive zur Kostenminimierung in den eigenen Geschäftsräumen statt. Die Ergebnisse der vorgeschalteten einzelnen Arbeitsgruppen wurden in der Gesamtfraktion besprochen.

Bei den Beratungen wurde die Fraktion durch den Landrat Petrauschke und Kreiskämmerer Graul unterstützt. Die Fraktion UWG/ Die Aktive hat jahrelang einen Doppelhaushalt gefordert, der erfreulicherweise auch in diesem Jahr wieder umgesetzt wird. „Im Februar 2018 stellte unsere Fraktion erfolgreich einen Antrag zur Erstellung eines Konzepts zur Gründung einer Kreiswohnungsbaugesellschaft.

Im Haushalt sind nun 3 Mio. Euro eingestellt, aber bis heute wurde kein Konzept erarbeitet. Wir erwarten von der Verwaltung, dass das Konzept bis Juni 2019 endlich vorgestellt wird“, so Carsten Thiel. Das Kulturzentrum Sinsteden macht der Fraktion leider immer noch Sorgen. Das Konzept mit dem kostenlosen Eintritt ist gescheitert und daher fordern wir nochmals Maßnahmen zur Steigerung der Besuchszahlen durch mehr Öffentlichkeitsarbeit und Bekanntmachung des Museums.

Damit die Straßen im Rhein-Kreis Neuss sicherer werden, fordert die Kreistagsfraktion UWG/ Die Aktive Abbiegeassistenzsysteme für kreiseigene LKW, Busse und Fahrzeuge.

Nach dem u.a. ein Glyphosatverbot durch die Räte in Meerbusch und Neuss beschlossen wurde, sollte nun auch der Rhein-Kreis Neuss diesem Beispiel folgen und für seine Flächen verpflichtend ein Glyphosatverbot verhängen.

Damit die Attraktivität im Rhein-Kreis Neuss gesteigert wird, fordert die UWG/Die Aktive ein Konzept für eine Veranstaltungsarena im Rhein-Kreis Neuss. Diese soll für den Spitzensport aber auch für Konzerte und Events zur Verfügung stehen. Alle Kommunen des Rhein-Kreis Neuss sollen bei der Planung einbezogen werden. Bei dem Strukturwandel gibt es viele offene Fragen, die schnellstens geklärt werden müssen. Wie z.B., ab wann welche Flächen verfügbar sind, wie welche Gelder eingesetzt werden können.

Wann wird mit einem Wiederanstieg des Grundwassers im Kreisgebiet gerechnet und welche Maßnahmen müssen daraus abgeleitet werden. Die Kreistagsfraktion UWG/ Die Aktive wird darauf achten, dass der Strukturwandel im Rhein-Kreis Neuss mit System umgesetzt wird und keine Gelder sinnlos verschwendet werden.

Foto: UWG

 

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)