Rhein-​Kreis Neuss: UWG/​Die Aktive zum Kreishaushalt 2019/​2020

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Wie in den Vorjahren fand die Haushaltsberatung der Kreistagsfraktion UWG/​Die Aktive zur Kostenminimierung in den eige­nen Geschäftsräumen statt. Die Ergebnisse der vor­ge­schal­te­ten ein­zel­nen Arbeitsgruppen wur­den in der Gesamtfraktion besprochen.

Bei den Beratungen wurde die Fraktion durch den Landrat Petrauschke und Kreiskämmerer Graul unter­stützt. Die Fraktion UWG/​Die Aktive hat jah­re­lang einen Doppelhaushalt gefor­dert, der erfreu­li­cher­weise auch in die­sem Jahr wie­der umge­setzt wird. „Im Februar 2018 stellte unsere Fraktion erfolg­reich einen Antrag zur Erstellung eines Konzepts zur Gründung einer Kreiswohnungsbaugesellschaft.

Im Haushalt sind nun 3 Mio. Euro ein­ge­stellt, aber bis heute wurde kein Konzept erar­bei­tet. Wir erwar­ten von der Verwaltung, dass das Konzept bis Juni 2019 end­lich vor­ge­stellt wird“, so Carsten Thiel. Das Kulturzentrum Sinsteden macht der Fraktion lei­der immer noch Sorgen. Das Konzept mit dem kos­ten­lo­sen Eintritt ist geschei­tert und daher for­dern wir noch­mals Maßnahmen zur Steigerung der Besuchszahlen durch mehr Öffentlichkeitsarbeit und Bekanntmachung des Museums.

Damit die Straßen im Rhein-​Kreis Neuss siche­rer wer­den, for­dert die Kreistagsfraktion UWG/​Die Aktive Abbiegeassistenzsysteme für kreis­ei­gene LKW, Busse und Fahrzeuge.

Nach dem u.a. ein Glyphosatverbot durch die Räte in Meerbusch und Neuss beschlos­sen wurde, sollte nun auch der Rhein-​Kreis Neuss die­sem Beispiel fol­gen und für seine Flächen ver­pflich­tend ein Glyphosatverbot verhängen.

Damit die Attraktivität im Rhein-​Kreis Neuss gestei­gert wird, for­dert die UWG/​Die Aktive ein Konzept für eine Veranstaltungsarena im Rhein-​Kreis Neuss. Diese soll für den Spitzensport aber auch für Konzerte und Events zur Verfügung ste­hen. Alle Kommunen des Rhein-​Kreis Neuss sol­len bei der Planung ein­be­zo­gen wer­den. Bei dem Strukturwandel gibt es viele offene Fragen, die schnells­tens geklärt wer­den müs­sen. Wie z.B., ab wann wel­che Flächen ver­füg­bar sind, wie wel­che Gelder ein­ge­setzt wer­den können.

Wann wird mit einem Wiederanstieg des Grundwassers im Kreisgebiet gerech­net und wel­che Maßnahmen müs­sen dar­aus abge­lei­tet wer­den. Die Kreistagsfraktion UWG/​Die Aktive wird dar­auf ach­ten, dass der Strukturwandel im Rhein-​Kreis Neuss mit System umge­setzt wird und keine Gelder sinn­los ver­schwen­det werden.

Foto: UWG

(37 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)