Rhein-​Kreis Neuss: Neues Team für den Vorstand der Jusos im Rhein-​Kreis Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Am ver­gan­ge­nen Montag (25. Februar) haben die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten aus dem Rhein-​Kreis Neuss einen neuen Vorstand gewählt. 

Der neuen Vorsitzenden Karina Kloos (23) aus Jüchen ste­hen künf­tig vier StellvertreterInnen zur Seite: Laurenz Tiegelkamp (21) aus Dormagen, Veronika Fischer (19) aus Neuss, Elias Borchert (19) aus Grevenbroich und Justus Schlösser (17) aus Kaarst.

Karina Kloos ist seit fast zwei Jahren Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Sie befin­det sich der­zeit in einer Ausbildung zur Ergotherapeutin und möchte im Anschluss Therapiewissenschaften stu­die­ren. Als sach­kun­dige Bürgerin im Schul- und Jugendausschuss ist sie Mitglied der SPD Stadtratsfraktion Jüchen und enga­giert sich zudem im Bereich Inklusion und Mobilität. Ein beson­de­res Anliegen von ihr ist das Thema Pflege: „Denn kein Mensch in Deutschland darf durch den Personalmangel in sei­ner Würde und Gesundheit ver­letzt werden.“

Neben der Wahl eines neuen Teams wur­den auch Ziele für die kom­men­den zwei Jahre defi­niert, bei denen sich alle Beteiligten einig waren: Sie wol­len aktiv die Politik mit­ge­stal­ten und sich inten­siv – auch als Kandidatinnen und Kandidaten – in die bei­den anste­hen­den Wahlkämpfe (Europa- und Kommunalwahl) ein­brin­gen. Besonders möch­ten sie sich den Themen „Strukturwandel im Rheinischen Revier“, „Bildung für Alle“ unab­hän­gig von der sozia­len Herkunft, dem „Öffentlichen Nahverkehr“ im gesam­ten Rhein-​Kreis Neuss, bezahl­ba­res Wohnen oder der Pflege widmen.

Wir möch­ten uns nicht nur pro­gram­ma­tisch ein­brin­gen und die Menschen vor Ort von unse­rer Politik über­zeu­gen, son­dern diese spä­ter auch in den ver­schie­de­nen Räten auf kom­mu­na­ler Ebene unmit­tel­bar umset­zen“, for­mu­liert Karina Kloos als Zielsetzung der Jusos. „Wir sind opti­mis­tisch, dass wir gemein­sam eini­ges errei­chen und dabei viel Spaß haben kön­nen“, so Kloos weiter.

Die erste große Aktion der Kreis-​Jusos wird eine Besichtigung des Europaparlaments in Brüssel am 9. April sein. „Es ist wich­tig, die EU haut­nah zu erle­ben und sol­che Momente gemein­sam zu genie­ßen“, so die neue Vorsitzende abschließend.

(v.l.n.r.): Justus Schlösser, Veronika Fischer, Karina Kloos, Elias Borchert und Laurenz Tiegelkamp. Foto: Jusos
(222 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)