Neuss: Nach Raub – Polizei nimmt 15-​jährigen Tatverdächtigen vor­läu­fig fest

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Die Polizei ermit­telt nach einem Raub, der sich in der Nacht zu Samstag (2.3.) an der Kaarster Straße zutrug. 

Ein 18-​jähriger Neusser gab an, zu Fuß auf der Kaarster Straße in Neuss unter­wegs gewe­sen zu sein, als er, in Höhe der Bushaltestelle „Backes”, von zwei männ­li­chen Personen ange­spro­chen wurde. In der Folge hät­ten die Unbekannten ver­sucht, sein Portemonnaie zu steh­len. Sie hät­ten ihn geschla­gen und getre­ten sowie unter Vorhalt von Waffen zur Herausgabe sei­nes Smartphones gezwun­gen. Als sich Zeugen des Vorfalls ein­misch­ten flüch­tete das Duo vom Tatort.

Im Zuge der Fahndung nahm die Polizei, nach kur­zer fuß­läu­fi­ger Verfolgung, einen Verdächtigen fest. In unmit­tel­ba­rer Nähe zum Festnahmeort fan­den die Beamten auch das geraubte Handy des 18-​Jährigen. Der tat­ver­däch­tige 15-​jährige Neusser musste die Polizisten zur Wache beglei­ten. Da er offen­bar alko­ho­li­siert war, wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Ermittlungen der Kripo und die Fahndung nach dem nament­lich bekann­ten Komplizen dau­ern an. Der ver­letzte 18-​Jährige konnte nach medi­zi­ni­scher Versorgung das Krankenhaus bereits in der glei­chen Nacht wie­der verlassen.

(401 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)