Neuss: Neue Kanäle auf Bergheimer Straße und Dreikönigenstraße – Buslinien fah­ren Umleitungen

Neuss – Teilweise über 100 Jahre alt sind die Kanäle auf der Bergheimer Straße und der Dreikönigenstraße. Die in die Jahre gekommenen Kanäle müssen dringend erneuert und teilweise mit größeren Kapazitäten ausgestattet werden.

Am Mittwoch, 6. März 2019, beginnen das Tiefbaumanagement der Stadt Neuss und die InfraStruktur Neuss AöR deshalb auf der Bergheimer Straße im Bereich zwischen Dreikönigen- / Schillerstraße und Kant- / Eichendorffstraße sowie auf der Dreikönigenstraße mit umfangreichen Bauarbeiten. Im Zuge der Arbeiten werden nicht nur die Kanäle erneuert, sondern auch die Straßen einschließlich der Geh- und Radwege neu gestaltet.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich 20 Monate dauern. In dieser Zeit werden Bergheimer und Dreikönigenstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt, die Anliegerinnen und Anlieger können ihre Grundstücke bis auf kurze Vollsperrungen erreichen.

Zu Beginn der Baumaßnahme muss der Kreuzungsbereich Bergheimer Straße/ Schillerstraße/ Dreikönigenstraße für voraussichtlich acht bis zehn Wochen voll gesperrt werden. In diesem Zeitraum wird im ersten Teil der Bergheimer Straße zwischen dem Friedrich-Ebert-Platz und der Sperrung im Kreuzungsbereich die Einbahnstraßenregelung aufgehoben, in Fahrtrichtung Friedrich-Ebert-Platz werden die Anliegerinnen und Anlieger über den Parkplatz von Jacques Weindepot auf die Weingartstraße geführt.

Die Einbahnstraße im weiteren Verlauf der Bergheimer Straße wird bis zur Einmündung Kantstraße ebenfalls aufgehoben. Um die Parkmöglichkeiten auf Kant- und Eichendorffstraße zu erhalten und gleichzeitig Bussen und Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr eine Durchfahrt zu ermöglichen, werden beide zu Einbahnstraßen in Fahrtrichtung Bergheimer Straße.

Der Verkehr wird über die Jülicher Landstraße und die Obererft/ Weberstraße umgeleitet. Im Bereich des Friedrich-Ebert-Platzes werden die Ampeln für die Baumaßnahme am Sonntag vor Baubeginn umgestellt. In der Folge kann es im Bereich der Nordkanalallee in den Nachmittagsstunden zu längeren Wartezeiten kommen.

Buslinien 843, 844 und 848 fahren Umleitungen

Während der Bauarbeiten fahren die Stadtwerkebusse der Linien 843 in Richtung Grefrath, 844 in Richtung Hoisten und 848 in Richtung Lukaskrankenhaus eine weiträumige Umleitung.

Die Haltestellen „Friedrich-Ebert-Platz, Bussteig 1“, „Dreikönigenstraße“ und „Schillerstraße“ können nicht angefahren werden, dafür werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Die Linie 848 Richtung Lukaskrankenhaus fährt statt der Haltestelle „Friedrich-Ebert-Platz, Bussteig 1“ (Bergheimer Straße) eine Haltestelle auf der Nordkanalallee an. Fahrgäste, die die Haltestelle „Schillerstraße“ nutzen, werden gebeten, auf die Haltestelle „Weingartstraße“ in der Weberstraße auszuweichen.

Für die Linien 843 Richtung Grefrath und 844 Richtung Hoisten wird eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle „Friedrich-Ebert-Platz, Bussteig 1“ (Bergheimer Straße) auf der Jülicher Straße eingerichtet. Außerdem fahren die Busse zusätzlich die Haltestellen „Friedrich-Ebert-Platz, Bussteig 3“ sowie „Kantstraße“ an.

Die Kanäle im Bereich Bergheimer und Dreikönigenstraße sind Größtenteils 1912 und 1913 gebaut worden, der jüngste ist aus dem Jahr 1938. Eine Erneuerung ist also dringend geboten. Neben den Schmutzwasser- werden auch die Regenwasserkanäle erneuert. Hier werden die Kapazitäten erhöht, teilweise sogar verdoppelt. So soll der Abfluss auch bei den in Zukunft häufiger zu erwartenden Starkregen gesichert bleiben.

In beiden Straßen werden ebenfalls die Schmutz- und Regenwasserhausanschlüsse bis zur Grundstücksgrenze sowie teilweise auch die Gas- und Wasserhausanschlüsse erneuert und die Gas und Wasserleitungen umgelegt.

(200 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)