Neuss: Polizei sucht Beteiligten, Helfer sowie Zeugen nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg (ots) Am Donnerstag (28.02.) erstat­tete eine Verletzte bei der Polizei eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht.

Nach ihren Angaben hatte sie, gegen 10:50 Uhr, mit dem Fahrrad den Radweg der Bergheimer Straße in Richtung Reuschenberg befah­ren und querte hier­bei die Autobahnauffahrt (A) 57 Richtung Köln. Als sie sich auf der Straße befand, bog ein schwar­zes Fahrzeug, mög­li­cher­weise ein VW Polo, von Reuschenberg kom­mend nach links auf die Autobahn in Richtung Köln ab und fuhr die Neusserin an.

Diese stürzte zu Boden und ver­letzte sich hier­bei. Ohne sich um die­sen Verkehrsunfall zu küm­mern, ent­fernte sich der Wagen von der Unfallstelle. Das Verkehrskommissariat in Neuss konnte in Erfahrung brin­gen, dass es offen­sicht­lich einen männ­li­chen Zeugen gibt, der der Fahrradfahrerin nach dem Unfall gehol­fen hat, des­sen Namen aber nicht notiert wurde.

Dieser Helfer und even­tu­ell noch wei­tere Zeugen des Unfalls wer­den gebe­ten, sich drin­gend beim Verkehrskommissariat in Neuss zu mel­den. Telefon: 02131 300–0.

(353 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)