Neuss: Karnevalisten erhal­ten erst­mals eigene Wagenhalle

Neuss – Die Neusser Karnevalisten haben erstmals eine eigene Wagenhalle für die Unterbringung und Umgestaltung ihrer Karnevalswagen. Sie machen damit zugleich Platz für die Fackelbauer unter den Schützen.

Die bisher gemeinsam genutzte Halle können die Schützen künftig alleine nutzen. Den Mietvertrag für die neue Wagenhalle unterzeichneten Bürgermeister Reiner Breuer und Mitglieder des Karnevalsausschuss Neuss e.V. am Mittwoch, 27. Februar 2019, im festlichen Rahmen des Prinzen-Mahls im Zeughaus. Die Stadt Neuss unterstützt damit die Karnevalisten bei der Anmietung einer rund 2000 Quadratmeter großen Halle zur alleinigen Nutzung. Die Wagenhalle, in direkter Nachbarschaft in Büttgen, steht ab Sommer für die Karnevalswagen zur Verfügung.

Die Stadt Neuss fördert bereits seit Jahrzehnten Brauchtums-Veranstaltungen. Im Winter den Neusser Karneval, im Sommer das Neusser Bürger-Schützenfest und die Schützen- und Heimatfeste in den Stadtteilen.

V.l.: Jakob Beyen (Präsident KA Neuss e.V.), Bürgermeister Reiner Breuer
und Christoph Kinold (Geschäftsführer KA Neuss e.V.) unterzeichnen den
Mietvertrag für die Wagenhalle. Foto: STadt
(143 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)