Grevenbroich: Zehnjährige mit Fahrrad ange­fah­ren – Schwarzes Auto vom Unfallort geflüchtet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Mittwoch (27.02.), gegen 14:50 Uhr, soll eine zehn­jäh­rige Grevenbroicherin mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg ent­lang der Straße „Auf dem Goldacker” von einem Auto ange­fah­ren wor­den sein.

Nach Angaben des Mädchens tou­chierte ein schwar­zes Fahrzeug, an der Ecke der Donaustraße, den Vorderreifen ihres Rads. Die Zehnjährige kam zu Fall. Das Auto ent­fernte sich, ohne anzu­hal­ten, in Richtung „Auf dem Strenkelrath”.

Die Grevenbroicherin begab sich zu einem Supermarkt und bat dort um Hilfe. Sie hatte leichte Verletzungen erlit­ten, die durch Rettungskräfte ver­sorgt wurden.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 02131 300–0 zu melden.

(1.031 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)