Dormagen: Vandalismus: Tannenbusch bit­tet Besucher um Mithilfe

Dormagen – In den vergangenen Tagen ist es wiederholt zu Beschädigungen der Volieren im Tannenbusch gekommen. Die unbekannten Täter schnitten zum Teil tellergroße Löcher in die Drahtgeflechte.

„Dadurch werden die Vögel in erhebliche Gefahr gebracht“, erklärt Klaus Schmitz, Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen mbH, die den Tierpark am Tannenbusch betreibt. „Denn durch die Löcher können zum Beispiel Füchse eindringen und den Vögeln Schaden zufügen oder sie sogar töten“, so Schmitz weiter.

Besucherinnen und Besucher des Tannenbusch werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. „Wer etwas Auffälliges bemerkt oder sachdienliche Hinweise hat, die zur Ergreifung der Täter führen, kann sich jederzeit an die Mitarbeiter vor Ort wenden“, betont Geschäftsführer Schmitz. Auch unter der Rufnummer 02133 272625 werden Hinweise entgegengenommen.

 

(346 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)