Dormagen: Straßensperrungen in Delhoven und Hackenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen – Am Mittwoch, 6. März, kommt es in Delhoven und Hackenbroich vorübergehend zu Straßensperrungen. Ursache hierfür ist die Anlieferung von Teilen für die neuen Friedhofstoiletten mit einem Schwerlastkran.

Zwischen 6 und 9 Uhr wird zunächst in Delhoven der Kurvenbereich der Straße „Zweite Gewanne“ vollgesperrt, damit der 70-Tonnen-Kran aufsetzen kann. Die Anwohnerinnen und Anwohner können dann zwar aus der Einbahnstraße herausfahren, der Bereich kann aber für die Dauer der Sperrung nicht mit dem Auto angefahren werden.

In Hackenbroich kommt es zwischen 8 und 12 Uhr zu einer halbseitigen Sperrung der „Theodor-Billroth-Straße“. In beiden Bereichen kann es am Aschermittwoch vorübergehend Parkverbote geben, hierauf wird bereits diese Woche hingewiesen.

Die Stadt bittet Anwohner und Friedhofsnutzer um Verständnis.

 

(316 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)