Rommerskirchen: Öffnungszeiten an den Karnevalstagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Der Höhepunkt des rhei­ni­schen Karnevals nähert sich unauf­halt­sam. Das Rathaus wird aller Voraussicht nach wie­der von den Jecken gestürmt werden.

In den ver­gan­ge­nen Tagen hat die Verwaltung bereits inten­siv an Verteidigungsstrategien gear­bei­tet, auch wenn fest ste­hen dürfte, dass man dem Ansturm der Narren kaum gewach­sen sein wird. In ent­spre­chen­der kar­ne­va­lis­ti­scher Pracht erscheint das Rathaus dank der krea­ti­ven Bastelarbeiten der Kinder der der Offenen Ganztagsschule Frixheim, die bereits am Dienstag vor Karneval das Rathaus beson­ders für die Erstürmung an Altweiber ent­spre­chend schmü­cken werden.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Ich bin stolz auf unsere Einrichtungen, die sich immer wie­der in ver­schie­dens­ter Art für unse­ren Ort ein­set­zen und damit eine große Verbundenheit zei­gen und an die­ser Stelle einen beson­de­ren Dank an die Kinder der OGS Frixheim, die sich für die Karnevalsdekoration rich­tig ins Zeug gelegt haben.”

Um sich für die Rathauserstürmung zu wapp­nen und gemein­sam Karneval zu fei­ern, wird an Weiberfastnacht ab 10 Uhr der Betrieb im Rathaus zum Erliegen kom­men. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herz­lich ein­ge­la­den mit­zu­fei­ern. Am fol­gen­den Freitag gel­ten die regu­lä­ren Öffnungszeiten.

Am Samstag, den 2.3. und am Rosenmontag, den 4.3. bleibt die Verwaltung geschlos­sen, Erst am Dienstag, den 5.3. (Fastnachtsdienstag) geht alles wie­der sei­nen gewohn­ten Gang. Ab 9 Uhr ste­hen die Büros der Gemeindeverwaltung allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Die kom­mu­na­len Kindertagesstätten sind an Weiberfastnacht bis 12:00 Uhr geöffnet.

(162 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)