Neuss: Anmeldeergebnisse zu den wei­ter­füh­ren­den Schulen – Elternwille ent­spro­chen

Neuss – Zum ers­ten Mal kön­nen alle Schülerinnen und Schüler an der von ihnen gewünsch­ten Schulform beschult wer­den. Das ist das Ergebnis der Auswertung der Anmeldeergebnisse für die fünfte Klasse an den wei­ter­füh­ren­den Schulen.

In der letz­ten Woche konn­ten die Eltern in Neuss ihre Kinder für die wei­ter­füh­ren­den Schulen anmel­den. Für das kom­mende Schuljahr 2019/​2020 wer­den 70 Schülerinnen bezie­hungs­weise Schüler an der Realschule Holzheim ange­nom­men. Im Bereich der Gymnasien kann ins­ge­samt allen 587 Schülerinnen und Schülern, die sich für eine der fünf städ­ti­schen Schulen bewor­ben hat­ten, eine Zusage gege­ben wer­den.

Davon ent­fal­len jeweils 108 Kinder auf das Quirinus-​Gymnasium, das Alexander-​von-​Humboldt-​Gymnasium und auf das Nelly-​Sachs-​Gymnasium, 106 auf das Marie-​Curie-​Gymnasium und 157 auf das Gymnasium Norf. Im Bereich der Gesamtschulen wer­den im kom­men­den Schuljahr 628 Schülerinnen und Schüler ange­nom­men. 116 kön­nen auf die Janusz-​Korczak-​Gesamtschule, 108 auf die Gesamtschule an der Erft, 130 auf die Gesamtschule Nordstadt, 162 auf die Gesamtschule Norf und 112 auf die Comenius-​Gesamtschule.

Für die Schülerinnen und Schüler die an der Janusz-​Korczak-​Gesamtschule, Gesamtschule an der Erft und der Gesamtschule Norf nicht ange­nom­men wer­den kön­nen, kann an der Comenius-​Gesamtschule eine ent­spre­chende Anzahl an Plätzen zur Verfügung gestellt wer­den. Das dazu not­wen­dige Anmeldeverfahren fin­det am Montag, 11. März 2019, von 9 bis 12 Uhr sowie von 14.30 bis 18 Uhr und am Dienstag, 12. März 2019, von 9 bis 12 Uhr sowie von 14.30 bis 16 Uhr statt.

(514 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)