Kaarst: Schwerer Verkehrsunfall mit einer ver­letz­ten Person

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Holzbüttgen (ots) Eine 40-​jährige Düsseldorferin befuhr am Mittwoch, gegen 17:30 Uhr, mit ihrem Porsche Macan die Büttgener Straße in Kaarst.

In Höhe der Kreuzung zur Neersener Straße über­sah sie nach bis­he­ri­gen Erkenntnissen die für sie Rotlicht zei­gende Ampel. Im Kreuzungsbereich wurde der Porsche von dem Pkw Toyota einer 68-​jährigen Düsseldorferin seit­lich erfasst, wel­che ihrer­seits bei Grünlicht die Neersener Straße in Fahrtrichtung Neuss befuhr.

Durch den Verkehrsunfall erlitt die Porschefahrerin einen Schock und wurde vor­sorg­lich mit einem Rettungswagen einem Neusser Krankenhaus zuge­führt. Ihre 68-​jährige Unfallgegnerin blieb glück­li­cher­weise unver­letzt. An den betei­lig­ten Fahrzeugen ent­stand hoher Sachschaden. Beide Pkw waren nicht mehr fahr­be­reit und wur­den von der Unfallstelle abgeschleppt.

Durch die Feuerwehr Kaarst muss­ten aus­ge­lau­fene Betriebsmittel gebun­den und besei­tigt wer­den. Für die Dauer der poli­zei­li­chen Unfallaufnahme wurde der betrof­fene Kreuzungsbereich in Teilen abge­sperrt. Dadurch kam es zu nicht uner­heb­li­chen Einschränkungen für den übri­gen Verkehr.

(1.440 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)